Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dreimähdig, adj. und adv.

dreimähdig, adj. und adv.
wie dreihauig. dreimädig wiszmad (wiesenmatte) pratum quod tertio secatur Henisch 747. Heynatz Antib. 1, 307. dieses elisum mit seinen dreimähtigen wiesen J. Paul Hesp. 3, 178. s. einmähdig.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1387, Z. 24.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dotengeld drinne
Zitationshilfe
„dreimähdig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dreim%C3%A4hdig>, abgerufen am 05.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)