Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dreischlitz, m.

dreischlitz, m.
triglyphus, in der dorischen seulenordnung das mit drei schlitzen oder hohlkehlen gezierte glied an dem fries Frisch 1, 206ᵃ. in die friesen, sonderlich der dorischen säulenordnung, zwischen den dreischlitzen, oder in die metopen Winckelmann 1, 113. die triglyphen oder dreischlitze 1, 371. daher
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1390, Z. 71.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dotengeld drinne
Zitationshilfe
„dreischlitz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dreischlitz>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)