Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dreistachel, m.

dreistachel, m.
wie dreigabel, dreizack, heugabel womit heu aufgeladen wird, aalgabel womit man die aale beim fang durchsticht. zuͦm fischen prauchet man die fischgeren oder tristachel Sebiz 563. s. dreckzack.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1395, Z. 56.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dotengeld drinne
Zitationshilfe
„dreistachel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dreistachel>, abgerufen am 28.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)