Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dreistralig, adj. und adv.

dreistralig, adj. und adv.
und der gebietende vater der ewigen (Jupiter), dem in der rechten
flammt dreistralige glut (cui dextra trisulcis ignibus armatast Metamorph. 2, 848),
und vom wink aufschaudert das erdrund.
Voss Ovid nr. 13, 15.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1396, Z. 29.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dotengeld drinne
Zitationshilfe
„dreistralig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dreistralig>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)