Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dreisziger, m.

dreisziger, m.
1.
mitglied eines collegiums das aus dreiszig personen besteht. die dreisziger das collegium selbst. ehedem wurden auch die unteroffiziere so genannt, die von den rottmeistern gewählt wurden Hortleder Teutscher krieg 798. im Östreichischen zuweilen die zöllner.
2.
der dreiszig jahr alt ist, homo tricenarius Stieler 336. ein hoher dreisziger der bald vierzig jahre erreicht hat. so auch dreiszigerin, die frau ist wenigstens eine dreiszigerin.
3.
wein der dreiszig jahr alt ist, oder im jahr 1830 gewachsen. bringt eine flasche dreisziger.
4.
in Baiern ein kleines masz für mehl, salz und dergleichen, welches den dreiszigsten theil des metzens ausmacht Schmeller 1, 410. das mehl zu dreiszigern kaufen Bair. landtäge von 1612 s. 215.
5.
in einigen gegenden ein haufen von dreiszig zusammengesetzten garben.
6.
wollenes tuch dessen zettel aus hundertmal dreiszig d. h. tausend fäden besteht Adelung.
7.
eine art rosenkranz oder paternoster das nur aus drei, nicht aus fünf absätzen besteht Schmeller 1, 410. wer am st. Brigittarosenkranz oder psalter oder dreiszger andächtig betten wird, gewinnet von jedem gran oder ringel 500 jahr ablasz Landshuter druck von 1692. o seelendreiszger weit heiliger als selbst der sakramentalische dreiszger Kinderlehr a. d. L. 64.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1393, Z. 30.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dotengeld drinne
Zitationshilfe
„dreisziger“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dreisziger>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)