Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dreizehner, m.

dreizehner, m.
tredecimvir Frisch 1, 206ᵃ. einer aus einer behörde oder gesellschaft die aus dreizehn mitgliedern besteht, die auch im pl. die dreizehner heiszen. ein dreizehner aus einem collegium wie es z. b. in Straszburg war Keisersb. Postille 190ᵇ. ebenso
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1398, Z. 56.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
dotengeld drinne
Zitationshilfe
„dreizehner“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dreizehner>, abgerufen am 05.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)