Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

dräuschrift, drohschrift, f.

dräuschrift drohschrift, f.
alle zänkische, trutz- und drewschrifte, so von einer person zur andern auszgehn und abgefertigt werden M. Fab. Frangk Teutscher Sprach Art und Eygenschaft (Frankf. a. M. 1531) bl. 4.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1348, Z. 15.

drohschrift, f.

drohschrift, f.
alle zänkische, trutz- und drewschrifte so von einer person zur andern auszgehen und abgefertigt werden Fabian Frangk Teutscher sprach art und eigenschaft (1531. 4) bl. 14.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1427, Z. 22.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
drinkbirne durchdrang
Zitationshilfe
„drohschrift“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/drohschrift>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)