Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

drottbaum

drottbaum,
s. trottbaum.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1438, Z. 46.

trottbaum, m.

trottbaum, m.,
zu trotte oder ¹trotten (s. d.); kelterbaum, ein starker hebel, mittels dessen die presse zugeschraubt wird, s. Mothes ill. baulex. (1882) 3, 167, vgl. prelum trotbaum (1495) Diefenbach 454ᶜ: muost man die bruggen beschwaeren mit trotböumen, mit stainen und mit zubern voll wazzer jahrb. d. stadt Zürich 70 Ettmüller (a. d. j. 1349); zwene grosse breite flösse, gemaht mit grossen hölzern also drotteboume städtechron. 9, 689 (Straszburg, 14. jh.); das mark von den mit füss getrettenen trabern ... soltu an der trotten lassen tragen und allda unter den trottbaum legen und vollends ... austrotten Sebiz feldbau (1579) 521. bildlich (Mt. 7, 4):
wer in sim oug ein trotboum trag,
der tuͤg in drusz, ee dann er sag:
bruͦder, hab acht, ich sich an dir
ein äglin (spreu, splitter)
Seb. Brant narrensch. 24ᵃ Zarncke;
anders, zu ¹trotten 2: der mensch sei frei, wenn sein richter für ihn die waage brauchen musz; und er sei ein sklave, wenn er wider ihn den trottbaum brauchen darf Pestalozzi 11, 147 Spr.-Buch. bildlich für das kreuz Christi, vgl. die bildlichen darstellungen bei v. Bassermann-Jordan gesch. d. weinbaus 1 (1923) 373 ff.:
sie (die juden) wolten abbrechen die edel
winber (Christus) also gar.
do wart ein trottboum bereit ...,
den wolt der edel winstock
uf sim rücken selber tragen
bei Uhland volksl. 2, 885 (15. jh.);
(Christus) liesz sich trotten under dem trottebaum des heiligen krützes predigt a. d. 15. jh. bei Ch. Schmidt hist. wb. d. elsäss. ma. 361ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1939), Bd. XI,I,II (1952), Sp. 1074, Z. 69.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
drinkbirne durchdrang
Zitationshilfe
„drottbaum“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/drottbaum>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)