Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

drucksen

drucksen,
iterativum von drücken 7 d, drocksen in Franken und Schlesien Weinhold Dialectforschung 49. Frommann Mundarten 2, 49. 3, 569, druckse tröckse Schmidt Westerwäld. idiot. 271, trucksen Reinwald Henneberg. idiot. 1, 171ᵃ, in der Pfalz tricksen. es heiszt zögern, zaudern, in der arbeit langsam sein, mit der sprache nicht heraus können oder nicht wollen aus klugheit, hinterlist oder furchtsamkeit. wie die dichter drucksten und schwitzten Wieland. ihr seid gleich so mitleidig, wenn er klagt und druckst und immer eben dasselbe wiederholt, hernach eine viertelstunde still ist, thut als wenn er aufbrechen wollte und doch am ende bleibt und wieder von vornen anfängt Göthe 11, 4. daher
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1451, Z. 56.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
drinkbirne durchdrang
Zitationshilfe
„drucksen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/drucksen>, abgerufen am 22.10.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)