Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

ducatenkacker, m.

ducatenkacker, m.
die figur eines sich niederkauernden knaben aus holz oder porzelän, der sich der goldstücke von hinten entledigt. geldkacker conflator monetae Stieler 906. in Posen tukatenscheiszer Bernd 324. penningkaker Schütze holstein. idiot. 3, 203. ebenso die beiden folgenden.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1488, Z. 55.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
drinkbirne durchdrang
Zitationshilfe
„ducatenkacker“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/ducatenkacker>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)