Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dummköpfig, adj.

dummköpfig, adj.
von beschränktem verstand. ein dummköpfiger freigeist Rabener 2, 193. sollten sie dieses wohl für die schreibart eines dummköpfigen Johanns halten? 3, 198. geh, du bist so dummköpfig wie dein vater Chr. Fel. Weisze Komische opern 3, 155.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1521, Z. 32.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
drinkbirne durchdrang
Zitationshilfe
„dummköpfig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dummk%C3%B6pfig>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)