Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

dumpfsinnig, adj. und adv.

dumpfsinnig, adj. und adv.
gestern nachts lieg ich im bett, schlafe schon halb, Philipp bringt mir einen brief, dumpfsinnig les ich dasz Lilli eine braut ist! kehre mich um und schlafe fort Göthe an frau v. Stein 1, 47. vergl. dummsinnig.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1528, Z. 68.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
drinkbirne durchdrang
Zitationshilfe
„dumpfsinnig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dumpfsinnig>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)