Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

dunkelfarbicht, dunkelfarbig, adj. und adv.

dunkelfarbicht, dunkelfarbig, adj. und adv.,
in der Wetterau dunkelfärwig Weigand. dunkelfarbiges tuch, wie dunkelbraunes, dunkelgrünes.
jener strom (der Nil) abrollend von dunkelfarbigen Indern.
Voss Virgils laudbau 4, 292.
auf alle undurchsichtige dunkelfarbichte und verbrennliche körper wirkt das licht erwärmend Schelling Weltseele 40.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1540, Z. 63.

dunkelfarbicht, dunkelfarbig, adj. und adv.

dunkelfarbicht, dunkelfarbig, adj. und adv.,
in der Wetterau dunkelfärwig Weigand. dunkelfarbiges tuch, wie dunkelbraunes, dunkelgrünes.
jener strom (der Nil) abrollend von dunkelfarbigen Indern.
Voss Virgils laudbau 4, 292.
auf alle undurchsichtige dunkelfarbichte und verbrennliche körper wirkt das licht erwärmend Schelling Weltseele 40.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1540, Z. 63.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
drinkbirne durchdrang
Zitationshilfe
„dunkelfarbig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dunkelfarbig>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)