Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

dunkelhell, adj. und adv.

dunkelhell, adj. und adv.
wie helldunkel, dunkelklar, clair obscur.
sein auge funkelt dunkelhell
wie ein krystallner schattenquell
Bürger 51ᵇ.
ich komme aus den dunkelhellen gefilden zurück, die an die finsternisse des todes grenzen Thümmel Reise 5, 3. 240.
ich seh der stirne reingewölbten bogen,
der groszen augen dunkelhellen glanz
Schiller 506ᵃ.
wie leis auf kies die wellen rauschen
wie frisch und dunkelhell
Voss 4, 229.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1542, Z. 62.

dunkelhell, n.

dunkelhell, n.
dämmerung, aber auch glanz im dunkeln. man sollte die mangelhaften formen und umrisse in ein unbefangenes dunkelhell stellen Sulzer.
es herrschte darin der sanfte dämmernde tag,
das dunkelhell das damen die vierzig sommer zählen,
mit gutem bedacht am liebsten zu ihren siegen wählen.
Wieland 4, 65.
durch das dunkelhell der fackeln und der nacht
18, 248.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1542, Z. 72.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
drinkbirne durchdrang
Zitationshilfe
„dunkelhell“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/dunkelhell>, abgerufen am 01.08.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)