Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchbildern

durchbildern,
gesammelte bilder durchsehen, ein bilderbuch durchblättern.
er wollte schon den band zernagen,
als er im buche selbst sein bildnis hier und da
nicht ohne schrecken glänzen sah;
sofort ward es von ihm durchbildert
Lichtwer 1, 6.
umsonst durchbilderte ich eben so zaghaft meine leicht zerbrechliche historische scheibensammlung (fensterscheiben mit inschriften, namenszügen berühmter männer u. s. w.) Thümmel Reise 6, 418. uneigentlich. ein poetischer kopf darf nur vieles durchbildern, von allen nimmt er zoll Hippel Lebensläufe 1, 135.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1587, Z. 52.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
drinkbirne durchdrang
Zitationshilfe
„durchbildern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchbildern>, abgerufen am 31.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)