Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchblümen

durchblümen,
ganz mit blumen zieren. vergl. durchflorieren.
diu durchblüemet was und ist und iemer muoz ân ende sîn
Frauenlob s. 13. 17, 15.
der waller im durchblümten jungen grase
Klopstock 1, 236.
bildlich, o durchwürzte, durchblümte und verklärte lederthümlichkeit! Tieck Novellenkranz 4, 399.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1589, Z. 81.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
drinkbirne durchdrang
Zitationshilfe
„durchblümen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchbl%C3%BCmen>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)