Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchbrennen

durchbrennen,
mit feuer, mit glut durchdringen, perurere, niederl. doorbranden.
1.
untrennbar. die tiefe sonne durchbrannte die wolkendecke J. Paul Unsichtbare loge 3, 86. die sonne die ihre kruste durchbrannt hatte ders. uneigentlich. die ehre ist die fackel des verstandes, so allein der menschen gemüter durchbrennet und entzündet grosze sachen vorzunehmen Butschky Kanzellei 360. durchbrannt von seinem feuer, seiner heftigkeit Heinse Ardinghello 1, 29. indesz ich auf dem geschwisterbänkchen oder kinderstühlchen sitze, o bruder, das durchbrennt mich J. Paul Flegeljahre 2, 8.
ein leis ahnendes vorgefühl verborgener freuden,
deiner freuden, o lieb, und deiner qualen durchbrannte
heimlich des mägdleins herz
Kosegarten.
wie da meiner wangen glut
das visir durchbrennen wollte
Uhland Ged. 300.
bis er doch endlich sich ermannte,
das strenge zagen von ihm wich,
bis er gestand was ihn durchbrannte,
'mein vaterland, ich liebe dich!'
Simrock.
2.
trennbar.
a.
durch und durch brennen, transitiv und intransitiv. glühende kohlen hatten die dielen durchgebrannt. eine kohle fiel auf das tuch und brannte durch. mitten auf besagter heide brannte die sonne unserm Kropfelius dermaszen auf den schädel dasz zu befürchten stand sie werde ihn gänzlich durchbrennen Kotzebue Dramat. spiele 8, 212. uneigentlich. durchbrennend arznei Maaler 94ᵃ. punsch wovon ein paar gläser durch alle köpfe des Briareus durchbrennen konnten J. Paul Titan 2, 133. ich lieg so gerne in der sonne und lasse mich recht durchbrennen Bettine Briefe 1, 163.
b.
reflexiv,
da wo centralisch glühend um und um
ein ewig feuer flammend sich durchbrannte
Göthe 41, 253.
c.
in der letzten zeit ist ein studentenausdruck allgemeiner geworden, wonach es so viel heiszt als heimlich entwischen, durchgehen, um aus drückenden verhältnissen zu kommen. ich bin überzeugt dasz der gröszere theil der Nigghers durchbrennen wird, wenn sie hören dasz die colonne von Delhi den Ganges überschritten hat Köln. zeitung 1857 nr. 352. die gouvernante die plötzlich mit einem andern herrn durchbrannte 1858 nr. 22. er brennt uns mit vierzehn wochen miethe durch Gutzkow Ritter vom geiste 4, 110. da brannt ich hier durch und wollte nach Hamburg 5, 416.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1593, Z. 32.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
drinkbirne durchdrang
Zitationshilfe
„durchbrennen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchbrennen>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)