Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchbuben

durchbuben,
mit bubenstreichen durchziehen. s. buben 2, 462.
der landdurchbubende schlaukopf!
Voss Odyssee 21, 400.
in den ältern ausgaben der landdurchstreichende gaudieb! κακῶν ἔμπαιος ἀλήτης.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1596, Z. 31.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
drinkbirne durchdrang
Zitationshilfe
„durchbuben“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchbuben>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)