Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durcheisen

durcheisen,
bildlich, mit eiskälte, schauer durchdringen.
o schul (kirchhof), ob welcher dem die bein
und die durcheisten glieder schüttern,
dem bei den überhäuften güttern
kein gott gieng in glauben ein
A. Gryphius 2, 9.
denn welcher schmerz gleicht dem in meinem geist (Roland spricht),
den liebe brennt und eifersucht durcheist
Gries Bojardo 1. 2, 23.
reflexiv, die schiffe haben sich durchgeeist durch das eis gearbeitet, bahn gebrochen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1603, Z. 27.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durcheisen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durcheisen>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)