Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchfärben

durchfärben,
durch und durch färben, mhd. durchverwen. uneigentlich.
ahî wie der diu mære
beid ûzen unde innen
mit worten und mit sinnen
durchverwet und durchzieret
Gottfried Tristan 117, 25.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1606, Z. 42.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchfärben“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchf%C3%A4rben>, abgerufen am 18.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)