Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchfeuern

durchfeuern,
in feuer setzen, in glut bringen. wie ein durchfeurt (im feuer gereinigt) silbr das wort gottes ist lauter Velr m iijᵃ. alsbald man nu sticht oder öffnet den ofen, so fleuszts (das metall) ins spor wie ein durchfeurt wasser Mathesius 149ᵃ. uneigentlich. alle wort gottes sind durchfeuert und ein schild allen die darauf sich vertrösten Luther 2, 114ᵃ.
mein herz in wunder war durchfewert
H. Sachs 2. 2, 51ᵈ.
das ist mit göttlicher herrlichkeit durchfeuwert Reiszner 1, 39ᵃ. feurige schlangen, weil sie mit einem einzigen stich den ganzen leib der armen leute heftig entzündet und durchfeuert haben Joh. Jac. Otho Evangel. krankentrost 606.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1607, Z. 71.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchfeuern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchfeuern>, abgerufen am 18.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)