Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchflüssig, adj. und adv.

durchflüssig, adj. und adv.
mit dem durchfall behaftet. ist er (der magen) aber durchflüssig, so sag dasz er gescheiden hab das laxatif unden ausz Paracelsus 1, 539ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1610, Z. 61.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchflüssig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchfl%C3%BCssig>, abgerufen am 08.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)