Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchgenieszen

durchgenieszen,
völlig, bis zum ende genieszen.
nach durchstürmter, durchgenossener tageslust
Göthe 40, 375.
das gastmal war mit frischen sinnen und geistiger heiterkeit durchgenossen Tieck. wie ein ehemann mit seiner abgeschiedenen dichtin ja dichterin liebend ein pikantes verhältnis durchgenieszt J. Paul Vorschule 3, 142. das gedicht (Hermann und Dorothea) kann jenseits des Rheins mit so herzlicher theilnahme durchgenossen werden als diesseits Böttiger Literar. zustände 1, 74.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1620, Z. 41.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchgenieszen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchgenieszen>, abgerufen am 27.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)