Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchgucken

durchgucken,
wie durchsehen, durchblicken, durchscheinen, niederl. doorkijken. 1. untrennbar. sie gingen in das zimmer und durchguckten neugierig die ausgestellten sachen. wir haben alle zimmer durchguckt Heynatz 1, 314. 2. trennbar. sie nahm das fernrohr und guckte durch. uneigentlich, in dem ermel war ein loch und das fleisch, die blosze haut guckte durch Stieler 714.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1625, Z. 11.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchgucken“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchgucken>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)