Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchhauchen

durchhauchen,
durchwehen, durchblasen Stieler 793; vergl. durchathmen. der morgenwind durchhauchte das gebüsch.
ihr leib durchhaucht von abenddüften
Klopstock.
uneigentlich, mit der einen durchhauchenden, alles belebenden seele Herder 20, 289.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1626, Z. 8.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchhauchen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchhauchen>, abgerufen am 08.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)