Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchkämmen

durchkämmen,
auskämmen, in ordnung bringen, gewöhnlich die haare, crines depectere. 1. untrennbar. die mutter hat den kindern die haare durchkämmt. 2. trennbar. er hat die haut durchgekämmt beim kämmen verletzt Rädlein 207ᵃ. reflexiv, er hat sich tüchtig durchgekämmt.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1631, Z. 49.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchkämmen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchk%C3%A4mmen>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)