Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchkratzen

durchkratzen,
mit kratzen durchlöchern Henisch 773. Rädlein 207ᵃ. Frisch 1, 546. 1. untrennbar. die mäuse haben das leder durchbissen und durchkratzt. 2. trennbar. er hat die haut am arm durchgekratzt wund gekratzt. reflexiv. die ratte hat sich durchgekratzt mit kratzen einen weg geöffnet.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1635, Z. 19.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchkratzen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchkratzen>, abgerufen am 17.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)