Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

durchlassen

durchlassen,
transmittere Maaler 94ᶜ. Henisch 773. Frisch 1, 580ᵃ. Steinbach 1, 981. niederd. dôrlâten Schambach 45ᵇ, niederl. doorlaaten.
1.
den durchgang gestatten. an diesem ort wird niemand durchgelassen. man öffnete das thor und liesz ihn durch. er zeigte den pasz und ward durchgelassen. man zog die brücke auf, und das schiff ward durchgelassen. nu wolten die leute zu Ephron Judam nicht durchlassen 1 Maccab. 5, 47.
2.
durchflieszen, durchrinnen, durchsickern, durchlaufen lassen, daher durchsieben, durchseihen Rädlein 207ᵃ. das papier läszt die dinte durch Stieler 1075. das sieb läszt den sand durch Nieremberger Kk 2. das tuch läszt die feuchtigkeit durch Steinbach 1, 981. man musz den trüben wein durchlassen durch löschpapier, leinewand gieszen. das zelt läszt keinen regen durch. das leder läszt die nässe nicht durch. getreide, sand durchlassen zur reinigung durch den durchlasz werfen. erz durchlassen heiszt in den schmelzhütten erz durch den ofen gehen lassen, ausschmelzen.
herr, dein gebot lieb ich vor grosze pracht,
vor alles gold das fein und durchgelassen
Opitz 3, psalm. D. 235.
3.
uneigentlich, verschwenden, prodigere, effundere, profundere, consumere Henisch 773. wie durchbringen 2ᶜ.
4.
einen scharf und bitter beurtheilen, bekritteln, verläumden, wie durchziehen, durchhecheln, perstringere alicujus dicta et facta Frisch 1, 580ᵃ. Schmeller 1, 393.
5.
reflexiv, sich durchlassen sich hinüber schwingen; vergl. durch II 2ᶜ. Theuerdank will über einen spalt im gebirge springen, ein jäger ruft ihm zu
das er solt underwegen lan
den sprung und gab im guͦte leer,
wan er sich wolt durchlassen mer
mit seinem schaft an solchem ort
31, 46.
herr, mügt ir euch am schaft durchlan
56, 30.
und wolt sich an seim schaft durchlon
56, 34.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1637, Z. 46.

durchlassen, n.

durchlassen, n.
ebenso
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1638, Z. 1.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchlassen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchlassen>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)