Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

durchlaufen

durchlaufen
durcheilen, schnell durchwandern, durchflieszen, ahd. durahlaufan Graff 4, 1119, niederl. doorloopen. laufen ohne aufhören, behend und beharrlich laufen Maaler 94ᶜ. durcheilen, besehen Henisch 773. percurrere, perfluere, percursare Stieler 1084.
1.
untrennbar.
a.
einen raum durchlaufen. die planeten durchlaufen ihren kreis. Jupiter durchläuft einen gröszern kreis als Mars. der bach durchläuft das dorf. der jäger hat den ganzen wald durchlaufen.
und die kriegsgurgeln so gar nemen uberhant
und durchlaufen mit rauben stelen mange lant
Keller Alte schwänke nr. 35.
eim frevenlich das hus durchlaufen Maaler 94ᶜ. alle finstern gassen durchlaufen Steinbach 1, 997. an allen orten die ich durchgangen und durchloffen Philand. 2, 20.
und die fluten des meers durchlaufen sie (die schiffe) schleunig
Voss Odyssee 8, 560.
schon durchliefst dreimal mit gelöschter fackel
du (mond) die bahn, dreimal mit erneutem vollglanz
ders.
der durchlaufene raum wird ihm für durchlaufene zeit angerechnet J. Paul Kampanerthal 7. unrichtig mit sein,
wiewol er doch durchlaufen ist
viel land
Murner Schelmenzunft 4ᵇ.
durchlaufen bin ich die furchtbare laufbahn
Klopstock 6, 293.
b.
uneigentlich.
α.
er hat alle stufen (classen) der ehrenämter durchlaufen. ein liederlicher tropf welcher mit comödianten die welt liederlich durchlaufen und mit büberei sein leben zugebracht Riemer Polit. stockf. 256. die welt durchlaufen, weit herum reisen Frisch 1, 586ᵇ. ein weib sollte nach einer solchen that so leicht aus dem leben gehen als sie es durchlaufen hat? Klinger 1, 266. alle wahren nationalgedichte durchlaufen einen kleinen kreis, in welchem sie immer abgeschlossen wiederkehren Göthe 46, 297.
wie süsz der nachtwind nun die wiese streift
und klingend jetzt den jungen hain durchläuft
Mörike Ged. 61.
β.
schnell durchdringen. das gerücht durchlief die ganze stadt. ein gemurmel durchlief die ganze versammlung. wo er alle accorde der edelsten gefühle durchläuft Sturz 1, 111. ein leises flüstern durchlief den ganzen kreis Meiszner.
der schrecken welcher mich mit kalter angst durchläuft
Weisze.
wie rasch durchläuft in lieblichem gewühl
der rosenfinger flug die seelenvollen saiten!
Wieland.
ein fremder schauer durchlief der rose jugendgestalten
Thümmel.
wem das herz wie ein arm eingeschlafen und schwer und fühllos zu bewegen ist, dem durch- und überläufts das erwachende gefühl sehr närrisch J. Paul Titan 5, 131.
funkenschlag der zuckend dich durchläuft
Rückert 40.
der göttliche verstand, das eigenthum der geister,
der überlegung quell, der wissenschaften meister:
geschwinder als der schall und schneller als das licht
durchläuft sein blick die welt; die erde faszt ihn nicht
Lichtwer Recht der vernunft 29.
γ.
schnell überblicken. dürre reiser brannten vor ihm in hellen flammen, indesz dasz er einsam ins gras gestreckt mit irrenden blicken den himmel durchlief Geszner.
längst schon, als er noch sprach, beschosz sie (Dido) mit blicken ihn seitwärts:
stumm durchlief ihr rollendes aug ihn über und über
Bürger 250ᵃ.
dasz er einen guten almanach am ersten und angenehmsten durchbringe, wenn er blosz die reime durchlaufe J. Paul Hesp. 2, 184.
δ.
schnell überdenken. etwas in gedanken durchlaufen animo aliquid percurrere Steinbach 1, 997. ohne das schwarze register meiner beleidigungen zu durchlaufen.
ε.
flüchtig mit worten berühren. er durchlief in seiner rede die geschichte des jahrhunderts. du hast es mit kurzen worten durchlaufen und auszgericht decursa abs te haec sunt breviter Maaler 94ᶜ. durchlaufen, erzehlen, paucis attingere, perstringere et pene praeterire Henisch 773. wir wollen disz kürzlich durchlaufen das. dies schreiben an dich nach durchlaufener tagesgeschichte ist ein wahres träumen Bettine Briefe 1, 269.
ζ.
flüchtig durchlesen. eine rechnung, acten durchlaufen, eine schrift Rädlein 207ᵃ, einen brief oder ein buch Frisch 1, 386ᵇ.
η.
durchmischen, durchziehen, durchdringen. durchloffen oder durchwachsen fleisch mit fett durchzogen Rädlein 207ᵇ.
2.
trennbar.
a.
eigentlich. durch einen raum zum theil oder bis zu ende laufen, flieszen.
α.
intransitiv. er kam in den garten, ist aber nur durchgelaufen. die stadt ist in zwei theile getheilt, der flusz läuft mitten durch. das wasser läuft unter der brücke durch. das dach war schlecht gedeckt, der regen ist überall durchgelaufen. die röhre ist geöffnet und das wasser kann durchlaufen.
der futterkasten stundt weit offen,
da waren die ziegen durchgeloffen
Wolgemut 2, 369.
β.
transitiv. wenn ein körper genöthigt wird einen zirkelbogen durchzulaufen Kant 8, 52. 100. der körper der die linie durchgelaufen ist 8, 100. die durchgelaufenen räume 8, 198. in bildlicher anwendung, nachdem der gelehrte den kreis der wissenschaften durchgelaufen ist 1, 409.
die ersten pfade liefst du spielend durch,
und nun beschreitest du den breiten weg
Göthe 10, 13.
b.
uneigentlich.
α.
weglaufen, ausreiszen.
Lysander läuft betrübt
ob diesem miszschlag durch verläszt das haus
A. Gryph. 1, 197.
es laufen viele soldaten durch Steinbach 1, 997. er ist durchgelaufen dilapsus est a signis das.
β.
durchziehen. berge in denen goldadern durchlaufen J. Paul Biogr. belustigungen 1, 144.
γ.
unbeachtet und daher in geltung bleiben, durchschlüpfen, mit durchgehn. es mag einer der da fastet, bätet und almosen gibt, gar wohl mit uns durchlaufen, denn ich darf niemanden beschuldigen dasz er in seinem herzen anders gesinnt sei als er mit seinem äuszerlichen thun zu erkennen giebt Butschky Patmos 6 27. kleine gedichte die fast immer unter den sinngedichten mit durchlaufen Lessing. mithin übertreibung oft für feuer gilt, und unter dieser benennung selbst verrenkung und verzerrung mit durchlaufen Gotter 2, vx. bauern und Schweizer laufen noch idyllenhaft durch und ein Schweizer gilt so viel als eine Schweizerin J. Paul Bücherschau 1, 53.
δ.
transitiv. zerreiszen. ich bin den ganzen tag gewandert und habe mir schuhe und strümpfe durchgelaufen. in gedanken überblicken, ich lief die bekanntschaften durch, die ihm jene schrift verschafft hatte Göthe 20, 185.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1642, Z. 11.

durchlaufen, n.

durchlaufen n
das durchlaufen einer bahn. das durchlaufen der eeren, wenn einem alle eer in einer statt angefallen ist, oder der alle eerenämpter versehen hat Maaler 94ᶜ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1643, Z. 54.
Zitationshilfe
„durchlaufen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchlaufen>, abgerufen am 20.02.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)