Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchmannen

durchmannen,
mit männlichem mut durchdringen.
heftig faszt er sie mit starken armen
von der liebe jugendkraft durchmannt
Göthe 1, 246.
kaum sieht sein volk ihn wiederum erscheinen,
als neuer mut ein jedes herz durchmannt
Gries Bojardo 1, 16, 44.
doch Dudo und Rinald, von muth durchmannt
2, 10, 6.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1648, Z. 56.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchmannen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchmannen>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)