Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchplätschern

durchplätschern,
1.
untrennbar, plätschernd sich durch das wasser bewegen.
sie (die jungen entchen) fliehen der pflegerinn (henne) stimme,
durchplätschern die flut und schnattern im schilf
Ew. v. Kleist 208.
2.
trennbar. plätschernd durch das wasser gehen. die knaben kamen an den bach und plätscherten durch.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1654, Z. 18.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchplätschern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchpl%C3%A4tschern>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)