Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

durchrauschen

durchrauschen,
untrennbar, mit rauschen erfüllen, durchdringen; vergl. durchbrausen. durchsausen. der wind durchrauscht die belaubten buchen.
ein flusz ins büschigte thal reiszt mit sich stücke von felsen,
durchrauscht entblöszete wurzeln der untergrabenen bäume
Ew. v. Kleist 222.
schauerliche tiefen von wasserfällen durchrauscht Göthe 21, 43.
(die waldbäume) durchrauscht von spielenden westen
Tieck Ged. 52.
uneigentlich.
welch ein heiliger schauer durchrauscht den wipfel der ceder
Joh. El. Schlegel.
im donner will
ich mit dir reden, niedriger! mein wort
soll, gleich der hölle strömen, bang dein ohr
durchrauschen
v. Brawe Trauersp. 95.
wenn ihn (den menschen) eure (der musen) begeisterung durchrauscht Klinger 2, 282. der wonnegedanke durchrauscht mich 2, 290.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1656, Z. 30.

durchrauschen, n.

durchrauschen, n.
die lebhaftigkeit des handels, das durchrauschen des papiergelds, das anschwellen der schulden Göthe 22, 225.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1656, Z. 50.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchrauschen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchrauschen>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)