Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchreihen

durchreihen,
in reihen durchziehen, aneinander reihen.
mit golde wâren durchrigen
die næte (der kleider)
Heinrich vom Türlein Krone 29220.
(perlen) mit spitzen fingern
zierlich gelesen,
durchreiht mit juwelenem goldschmuck
Göthe 5, 159.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1657, Z. 46.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchreihen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchreihen>, abgerufen am 17.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)