Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchrieseln

durchrieseln,
rieselnd durchdringen, durchgleiten, niederd. dôrriseln Schambach 46ᵃ; s. durchröhren. 1. untrennbar. ein sanfter bach durchrieselte die flur. das wasser durchrieselt die steine. uneigentlich.
welches grauen durchrieselt mich?
Kosegarten.
'Olga, lasz uns gehen', rief Siegbert, durchrieselt von wonne und schrecken Gutzkow Ritter vom geiste 6, 163. 2. trennbar. das wasser rieselte unter dem stege durch. in der sanduhr rieselt der sand wie ein dünner faden durch.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1660, Z. 10.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchrieseln“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchrieseln>, abgerufen am 05.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)