Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchsägen

durchsägen,
mit der säge zerschneiden Stieler 1662. Rädlein 207ᵇ. niederl. doorzagen.
1.
untrennbar. das holz in die quere durchsägen. uneigentlich.
ha! wie sie (die sängerin) hoch die nase trägt,
weil sie die luft mit scharfen tönen
und mit geballter faust durchsägt
Gotter 1, 123.
2.
trennbar. säge das bret vollends durch. der baum ist völlig durchgesägt.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1661, Z. 60.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchsägen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchs%C3%A4gen>, abgerufen am 26.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)