Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

durchschein, m.

durchschein, m.
das hindurchleuchten.
(die wangen) von der rôsen durchschîne
gevar alsô rubbîne
Athis A*, 19.
es was durchschein luna pernox Maaler 94ᵈ. schönheit ist also immer nur durchschein, form Herder 19, 96. hecken und bäume noch ohne blat, aber wie herrlich überglänzt vom durchschein ihrer fülle, alle zweige mit hochgeschwellten knospen bedeckt Jacobi Woldemar 30.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1664, Z. 57.

durchschein, adj.

durchschein, adj.
wie durchscheinend, durchscheinig, translucidus Maaler 94ᵈ. ist so gar durchschein und glänzend dasz er auch die augen verletzt Forer Fischb. 115ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1664, Z. 65.

durchscheinen

durchscheinen,
durchleuchten, durchstralen pellucere, Voc. incip. teut. d 4. Henisch 774. Stieler 1751, Rädlein 207ᵇ, ahd. durhskînan Graff 6, 505, mhd. durchschînen, niederd. dôrschînen Schambach 46ᵃ. 1. untrennbar. das erleuchten des herrn durchscheinet alle innere heimlichkeit Zürch. bibel Sprichw. 20.
der blitz durchscheint das feld
Opitz.
der gott so von des himmels bahn
mit seiner strahlen kraft die ganze welt durchscheinet
ders.
du bist so mager dasz dich die sonne durchscheinen möchte Steinbach 2, 418. 2. trennbar, translucere.
sie (drei leoparden auf dem schilde) kunden von gesteine
durchliuhten und durchschînen
Konrad v. Würzb. Turnier von Nantes 53, 5.
ein licht scheint zwischen den bäumen durch. es sind wolken am himmel, aber die sonne scheint durch. vast (sehr) heiter scheinen Maaler 94ᵈ. sieht man die grenzlinie der westphälischen und friesischen Sachsen durchscheinen Möser 1, 281. bei einem dünnen anstrich scheint die ursprüngliche farbe des gegenstands durch Helfft Wörterb. der landbaukunst 86ᵇ. auch wenn gegenstände undicht gearbeitet sind, scheint das tageslicht durch das. uneigentlich, ob er zwar eine religionslehre durchscheinen läszt Kant 6, 344.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1664, Z. 68.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchschein“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchschein>, abgerufen am 05.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)