Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchschlängeln

durchschlängeln,
in schlangenwindungen durchziehen, franz. serpenter.
1.
der bach durchschlängelt die wiese. ein blitz durchschlängelte den finstern himmel.
wie vergnügt nicht unser augen, als der schönste schmuck der welt,
ein mit silberklaren bächen angenehm durchschlängelt feld
Brockes 8, 406.
an die haupt- und wirthschaftsgebäude fügten sich lust-, obst- und grasgärten, aus denen man sich unversehens in ein hölzchen verlor, das ein breiter fahrbarer weg auf und ab, hin und wieder durchschlängelte Göthe 21, 140.
jetzo ging ich, umnickt von thauigen ähren, den fuszsteig
welcher den blühenden rocken durchschlängelte, freudig und ernstvoll
Voss Ilias, weihe 87.
nah am weg erscheint uns ein lieblicher hain der Athene,
pappelgehölz: ihm entrinnt ein quell der die wiese durchschlängelt
Odyssee 6, 92.
wenn du ihn (den drachen) ganz anschaust, der die bärinnen beide durchschlängelt
Ovid nr. 14, 45.
hier neigte sie ihre lippen nach den meinigen, ich ward von einem süszen blitz durchschlängelt Heinse Ardinghello 1, 202.
2.
uneigentlich. der deutsche reichstagstilus worin drittelhimmellange kometenschweifen von perioden sich hinter ihren kleinen lichtkernen von gedanken unter einander durchschlängeln und durchwedeln J. Paul Herbstblumine 3, 261.
das fürsten- und das städtewesen
durchschlängelte sein (Reuchlins) lebenslauf
Göthe 4, 366.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1670, Z. 69.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchschlängeln“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchschl%C3%A4ngeln>, abgerufen am 20.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)