Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchschleppen

durchschleppen,
1.
mühsam durch einen ort fortschaffen, ziehen, schleifen, niederd. dôrslêpen Schambach 46ᵇ. sie fanden einen hirsch im gebüsche der verendet hatte und schleppten ihn durch.
2.
reflexiv, in der bedrängnis sich forthelfen, durchhelfen. er hat sich im leben durchschleppen müssen. das schale mittelding das sich so die hintere scene des menschlichen lebens durchschleppt Fr. Müller 2, 34.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1672, Z. 30.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchschleppen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchschleppen>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)