Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

durchschniffeln

durchschniffeln,
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1676, Z. 59.

durchschnuffeln

durchschnuffeln,
durchschnüffeln, durchschniffeln, niederl. doorsnuffelen, alles beriechen, wie hunde und schweine thun. uneigentlich, völlig durchsuchen, wie durchschneiken. trennbar und untrennbar. der hund hat den hasen gesucht und den garten durchschnüffelt oder durchgeschnüffelt. sie durchschnüffelte die zurückgelassenen briefe. nachdem er (der thorschreiber) alles betastet und durchgeschnüffelt hatte Falk. vergl.heschnuffeln oben 1, 1589. ebenso
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1677, Z. 76.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchschniffeln“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchschniffeln>, abgerufen am 17.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)