Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

durchschrunden

durchschrunden,
wie beschrunden oben 1, 1597.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1678, Z. 68.

schrunden, verb.

schrunden, verb.

eingebettete Stichwörter in diesem Artikel

risse bekommen, ableitung zu schrunde. das von Adelung und Campe aufgeführte part. geschrunden gehört zu schrinden (s. daselbst). erst nhd. bekannt, auch nl.: schronden, ger. sax. sicamb. fland. findi, rimas agere Kilian. nd. schrunnen als nebenform zu schrinnen, s. brem. wb. 4, 697. nd. korrespondenzbl. 1, 76 (vgl. oben unter schrinden).
1)
intransitiv: schrunden, schruntzen .. crepare, crepacciare, crapolare, screpolare, fendersi .. lat. hiscere Kramer dict. 2, 671ᵇ; die erde, das erdreich schrundet für hitze. ebenda; die haut schrundet, die hände schrunden von harten arbeiten, vom waschen, spülen, fegen. 671ᶜ; geschrundete brüste, geschrundete wärtzlein. ebenda (neben geschrundene haut, geschrundene füsse u. s. w.); schrunden, geschrundet, crepare, rumpere, disrumpi, dissilire, disjungere et disjungi, divellere, et divelli. das erdreich schrundet, terra hiat, diducitur Stieler 1916; schrunden, findi, scindi, als das erdreich in der hitze Frisch 2, 229ᶜ. so in zusammensetzungen, wie
aufschrunden
(vgl. th. 1, 731), dehiscere, patescere Stieler 1916; rhagadibus impleri Frisch 2, 229ᶜ; pernio seu morbus pernae das aufschrunden an gefrornen glideren Schottel 1409; die hände schrunden mir auf, aufgeschrundene füsze haben vor kälte. Kramer diction. 2, 672ᵃ. —
ausschrunden
sejungi, dirimi. ausgeschrundeter boden von hitze Stieler 1916. —
beschrunden, durchschrunden
s. th. 1, 1597. 2, 1678 und Stieler 1916. —
einschrunden
s. th. 3, 286. Stieler 1916. Kramer diction. 2, 672ᵃ. —
verschrunden
s. daselbst: verschrunnen, et schrunzeln, corrugari Stieler 1916. —
voneinanderschrunden
voneinandergeschrundete wand. ebenda.
zerschrunden
zerschrundet, scabrosus Schottel 1909, zerschrundete hände Stieler 1916; muesz vor hitz zerschrunden. Minderer (1620) 111 bei Schm. 2, 608.
2)
seltener im gleichen sinne reflexiv: die wand schrundet sich, la parete crepola Kramer dict. 2, 671ᶜ; die mauer schrundet sich, bekommt risse Adelung.
3)
noch seltener in transitiver fügung:
das auch der, den sie (wütende hunde) gar nicht wunden,
mit einer klaw die haut nur schrunden,
als hett jhn ein dornheck gefetzt, ...
nach viertzig tag erst rasend wird.
froschm. P 3ᵇ.
4)
eine abweichende bedeutung zeigt folgende stelle, wo es gleichbedeutend mit schrumpfen verwendet wird: unsere begriffe schrunden bei den mehrsten solcher beschreibungen zusammen, und was grosz gewesen, wird wie in einen zoll gebracht. Winckelmann geschichte d. kunst s. xi (s. 6 Lessing). vgl. dazu schrinden 3 oben sp. 1754.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1897), Bd. IX (1899), Sp. 1808, Z. 31.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchschrunden“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchschrunden>, abgerufen am 23.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)