Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchsehbar, adj. und adv.

durchsehbar, adj. und adv.
was sich durchsehen, übersehen läszt; vergl. undurchsehbar.
fast um die mitte des bergs, in dem kreis umgürtender wälder,
ist, von bäumen entblöszt, ein rings durchsehbares blachfeld
Voss Ovid nr. 19, 199.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1681, Z. 38.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchsehbar“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchsehbar>, abgerufen am 17.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)