Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchspillen

durchspillen,
vergeuden, verschwenden, aufzehren, verderben, wie verspillen; vergl. abspillen Stieler 2089, der auch ausspillen anführt. die zeit durchspillen. bei Schmeller spillen splittern 3, 562. spilig gering, unbedeutend Schmid Schwäb. wörterb. 501. ebenso
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1688, Z. 16.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchspillen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchspillen>, abgerufen am 17.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)