Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

durchsprengen

durchsprengen,
1.
untrennbar.
a.
durch und durch besprengen, benetzen, durchnässen perspergere. man durchsprengte die kleider mit wohlriechendem wasser. das fleisch wird mit salz durchsprengt. mit gold durchsprengtes glas kommt ihr nicht gleich Hiob 28, 17 übersetzt von Michaelis.
b.
einen raum durchdringen, zu pferde, mit einem wagen.
indem sie dicht sich an einander reihen,
durchsprengen sie (die helden zu rosz) im flug der christen schaar
Gries Ariostos rasender Roland 27, 18.
wenn du zu wagen steigst den himmel zu durchsprengen
Freiligrath.
2.
trennbar, im vollen galopp durchreiten. er ritt zu dem dorf und sprengte durch.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1688, Z. 59.

durchsprengen, n.

durchsprengen, n.
wie
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1688, Z. 72.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchsprengen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchsprengen>, abgerufen am 22.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)