Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchspringen

durchspringen,
1.
untrennbar, persultare. die schaef durchspringen die wiesen.
und dein gekraustes haar (des baums blätter soll stets durchsprungen
sein
von aller vögel art
Fleming 651.
2.
trennbar, durch eine öffnung, einen raum springen, transilire Henisch 775. Stieler 2105. Rädlein 208ᵇ. an der öffnung in der mauer ist er glücklich durchgesprungen. man hielt den reif hoch und der hund sprang durch. er kam an das wasser und sprang durch.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1688, Z. 77.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchspringen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchspringen>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)