Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchspritzen

durchspritzen,
1.
untrennbar, mit wasser, regen oder andern flüssigkeiten völlig benetzen, besprengen perspergere Stieler 2083. ein staubregen durchspritzte die blumen.
2.
trennbar, durch eine öffnung spritzen. es war ein loch in dem fasz und der wein spritzte durch.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1689, Z. 9.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchspritzen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchspritzen>, abgerufen am 20.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)