Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchstecken

durchstecken,
durch eine öffnung stecken, transmittere, niederd. dôrsteken Schambach 46ᵃ. steck die hand durch Henisch 775. sie hat die nadel genommen und den faden durchgesteckt Stieler 2159. will man ein knäuel entwirren, so musz man das ende des fadens immer durchstecken; in diesem sinne gebraucht Musäus das wort, uneigentlich, die unermüdete geduld den verborgenen faden des rechts, ohne ein falsches ende zu reiszen, durchzustecken und aufzuwinden.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1691, Z. 62.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchstecken“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchstecken>, abgerufen am 17.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)