Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchsteigen

durchsteigen,
1.
untrennbar, steigend durchwandern, nach allen richtungen besteigen. er hat die alpen durchstiegen. an allen orten die ich durchstiegen und durchkrochen Philand. 2, 20. der stufen sind viel, die eine werdende bühne bis zum gipfel der vollkommenheit zu durchsteigen hat Lessing 7, 3. manchen wald hab ich durchwandelt, manch gebirg durchstiegen, manche aussicht bewundert Göthe 11, 289. wie er als student, mit dem bündelchen aufm rücken, die Schweiz durchstreift und durchstiegen 21, 135.
2.
trennbar, durch eine öffnung steigen. das fenster stand offen, und der dieb stieg durch.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1692, Z. 6.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchsteigen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchsteigen>, abgerufen am 20.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)