Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchstochern

durchstochern,
1.
eigentlich, etwas durchstechen, durchgraben, durchwühlen. er durchstocherte das getreide mit einem stock. er durchstocherte die zähne mit einem zugespitzten hölzchen. s. aufstochern.
2.
uneigentlich, vorwitzig durchsuchen, wie durchstören. er will alles durchstochern.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1693, Z. 25.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchstochern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchstochern>, abgerufen am 17.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)