Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchtappen

durchtappen,
tappend durch einen raum schreiten, meist im finstern.
1.
untrennbar.
nach welcher dunkeln, schwer entdeckten schwelle
durchtappen pfadlos ungewisse schritte?
Göthe 22, 91.
2.
trennbar. er fühlte im dunkeln an der wand, fand eine öffnung und tappte durch.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1700, Z. 48.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchtappen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchtappen>, abgerufen am 26.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)