Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

durchtraben

durchtraben,
trabend durch einen ort reiten.
1.
untrennbar, er durchtrabte das feld. an allen orten die ich durchzöpelt und durchtrabet Philand. 2, 20.
2.
trennbar, er kam zu einem bach und trabte durch.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1702, Z. 20.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
durchdonnern durchwirken
Zitationshilfe
„durchtraben“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/durchtraben>, abgerufen am 26.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)